Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projects:feuerstein:start

Feuerstein

Projektstand:    Ideensammlung 
Projektstart:    2020-03-28
letzte Änderung: 2020-04-24

Kontakt zum Team

Fragen, Anregungen, Anforderung von Unterlagen, Mithilfe:
Wolfgang Strauß — wost(ÄTT)ewost.de

Downloads

Worum geht es?

Das Projekt mit dem Namen „Feuerstein“ hat den Anspruch, Forth-Neulingen und -Interessierten den Einstieg in die Programmierung von RISC-V-Mikrocontrollern leicht zu machen. Typische Hindernisse und Fallstricke sollen vermieden werden. Die Benutzererfahrung steht ganz oben auf der Liste. Das zu entwickelnde Paket beinhaltet die teilbestückte Hauptplatine, Bauteile zum Komplettieren der Schaltung, USB-Seriell-Wandler, USB-Kabel, Software sowie Dokumentation in Papier- und elektronischer Form.

Spezifikation

Die folgende Liste wird aktuell diskutiert:

Hardware

  • Hauptplatine, teilbestückt
    • PCB
    • RISC-V RV32IMAC GD32VF103
    • Spannungsregler
    • Quarze 8 MHz und 32,768 kHz
    • 8 MB SPI-Flash
    • USB-Buchse
  • lose Teile zum Selbsteinlöten
    • Taster
    • LEDs
    • Pufferzelle für Echtzeituhr (Batterie oder Supercap)
    • Pmod Steckerleisten
    • Schaltkreis zum Vermessen von Bauteilen wie Transistor, Diode, Widerstand, Kondensator, Spule
    • USB-Seriell-Wandler
    • galvanische Trennung
    • Chip CP2102N
    • Hardware-Handshake
    • Pmod, lose
    • USB-Kabel (Mikro-USB oder USB-C)
  • weitere Teile im Paket
    • Fototransistor
    • Potentiometer
    • Pmod-Kabel
    • lose Kabel Buchse/Buchse, verschiedene Längen

Software

  • auf dem Chip
    • Mecrisp Quintus
      • Assembler
      • Disassembler
      • Fixkomma-Routinen
      • Bedingte Compilierung
    • Forth-Bibliothek
      • USB, USB-OTG
      • SPI, I2C, UART, FIFO
      • CAN
      • Interrupt
      • Timer
      • SD-Karte, SPI-Flash
      • ADC, DAC
      • RTC
    • Interaktives „Schweizer Taschenmesser“
      • Messfunktionen
      • Signalgenerator
      • Protokollanalysator für UART, SPI, I2C, CAN
    • VIS-System
      • Vocs, Items, Sticky words
    • History-Buffer
      • Speichert die letzten 20 Eingaben. Quintus hat TIB von max. 200 Zeichen. Tricky: Quelltextdownload soll nicht im History-Buffer landen.
    • Auto-Vervollständigung
      • Dictionary-Einträge
      • selbst definierte Floskeln
    • Eingebautes Hilfesystem im SPI-Flash
      • Sprache: Englisch, eventuell später auch eine Version Deutsch
      • Worte und ihre Funktion / Bedeutung (mit Beispiel-Quelltext zum Ausprobieren)
      • Registerbeschreibung und momentane Werte anzeigen / setzen
      • Verbose-Flag zur Umschaltung der Detailierung der Ausgabe
    • Forth-Beispieldateien
      • Blinkprogramm
      • Spiele
    • Interaktives Tutorial
      • User kann auf dem Chip Forth lernen
  • auf dem PC
    • Entwicklungssystem
      • Program zum Flashen von Quintus (Python)
      • Selbstgeschriebene IDE (Python) nach Vorbild „5th“
      • Emacs incl. Syntax-Highlighting und Terminal
      • e4thcom (Manfreds Terminal)
      • picocom (Linux)
      • minicom (Linux)
      • Teraterm (Windows)

Dokumentation

  • Schnelleinstieg (erste Schritte für den Ungeduldigen)
    • Platine zusammenbauen
    • Einrichten einer Entwicklungsumgebung
    • Blinkprogramm starten und verändern
  • Mecrisp Quintus
    • Tutorial
    • Benutzerhandbuch
    • Referenzhandbuch
  • Hardware Benutzerhandbuch
    • Liste der Anschlüsse mit Beschreibung
    • Schaltplan
    • Funktionsweise der Schaltung
    • Kurzbeschreibung Bausteine
  • Datenblätter und Benutzerhandbücher verwendeter Bausteine
    • GD32VF103
    • SPI-Flash
    • CP2102N
projects/feuerstein/start.txt · Zuletzt geändert: 2020-04-24 19:52 von wost