Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite:

projects:4e4th:4e4th:start:msp430g2553_experimente:forth-header

Minimaler Testaufbau mit MSP340G2553 und Forth inside

MSP340G2553 und Forth inside auf dem Steckbrett An externen Bauteilen ist fast nichts nötig. Es lohnt gar nicht dafür einen Schaltplan zu machen, man sieht im Bild auch so wie es geht. In der Mitte auf dem Steckbrett ist die MCU, rechts die beiden Akkuzellen, unten sieht man noch den Anschluß des seriell-USB-Wandlers. Ob die kleine blaue Tantalperle zwischen Vcc und Gnd überhaupt nötig ist? Am Reset-Pin geht es ohne Kondensator, ein 10K Widerstand genügt - im Labor jedenfalls. Der Widerstand ist hochkannt gesteckt. Mit dem schwarzen Draht daneben ist das die Reset-Taste. Die LED ist nur da um zu blinken, wenn zum erstenmal mit der MCU und Forth gespielt wird – die obligatorische „Hallo world“ Meldung einer MCU, das blinkende LED als Experiment-0. Die LED braucht nicht mal einen Widerstand, das macht der Port selbst 1). Wie man sieht ist das sehr einfach. Und über die beiden weißen Anschlüsse TXD und RXD kann man via Terminal mit dem Haufen Draht schon reden.

Viel Vergnügen.

1)
Das Kapitel „Grundlegende Experimente mit einer MCU“ erklärt warum das geht.
projects/4e4th/4e4th/start/msp430g2553_experimente/forth-header.txt · Zuletzt geändert: 2014-06-29 22:59 von mka