Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


projects:4e4th:start

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
projects:4e4th:start [2019-09-17 21:22]
mka links gefixt
projects:4e4th:start [2020-08-08 12:16] (aktuell)
mka
Zeile 312: Zeile 312:
 Das Image 4e4th05a.hex findest du bei GitHub - siehe Abschnitt "​Urladen"​. Es ist eine Datei im intel hex Format, die mit einem geeigneten Programmer in die MCU geladen werden muss. Das Image 4e4th05a.hex findest du bei GitHub - siehe Abschnitt "​Urladen"​. Es ist eine Datei im intel hex Format, die mit einem geeigneten Programmer in die MCU geladen werden muss.
  
-== Windows XP und Windows ​7 ==+== Windows XP7. 10 ==
  
 FET-Pro430 Lite version FREE. http://​www.elprotronic.com/​fetpro430.html FET-Pro430 Lite version FREE. http://​www.elprotronic.com/​fetpro430.html
 +(Update 08.08.2020: Nicht mehr ganz "​free"​. Aber kostenlose "​trial"​-Version. Wird für TI's MSP430Fxx-Serien beworben, enthält aber auch deren ..Gxx-Serien. Sehr gutes tool. mk)
  
 Stelle das gewünschte Image ein (//open code file//) und den Pafd dorthin, wähle die richtige MCU aus (//​Microcontroller Type//). Aktiviere das Kästchen //reload code file//. Wähle dann im Menue //setup connections//​ die passende Verbindung aus. Ebenfalls muss //setup, memory options// passend eingestellt sein. Für die MSP430G2553-MCU ist ganz wichtig, INFO-A Flash darf nicht überschrieben werden. Also das Kästchen bei //Retain Data in Flash, DCO constants in INFO-A// aktivieren. Wichtig wäre auch noch in //setup connections//​ die Option //Final Target Device action, reset and start the application program// zu aktivieren. Dann muss man das nicht mehr manuell auf der Hauptseite machen. Denn ohne den reset nach dem flashen läuft 4e4th nicht los. Ok, aber nun zurück zur Hauptseite, klicke dort //​AUTOPROG//​ - fertig. FET-Pro430 merkt sich die Einstellung. Und wenn das Selbe nochmal geflasht werden soll, genügt fortan der einfache Klick auf //​AUTOPROG//​. Stelle das gewünschte Image ein (//open code file//) und den Pafd dorthin, wähle die richtige MCU aus (//​Microcontroller Type//). Aktiviere das Kästchen //reload code file//. Wähle dann im Menue //setup connections//​ die passende Verbindung aus. Ebenfalls muss //setup, memory options// passend eingestellt sein. Für die MSP430G2553-MCU ist ganz wichtig, INFO-A Flash darf nicht überschrieben werden. Also das Kästchen bei //Retain Data in Flash, DCO constants in INFO-A// aktivieren. Wichtig wäre auch noch in //setup connections//​ die Option //Final Target Device action, reset and start the application program// zu aktivieren. Dann muss man das nicht mehr manuell auf der Hauptseite machen. Denn ohne den reset nach dem flashen läuft 4e4th nicht los. Ok, aber nun zurück zur Hauptseite, klicke dort //​AUTOPROG//​ - fertig. FET-Pro430 merkt sich die Einstellung. Und wenn das Selbe nochmal geflasht werden soll, genügt fortan der einfache Klick auf //​AUTOPROG//​.
projects/4e4th/start.txt · Zuletzt geändert: 2020-08-08 12:16 von mka