Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge

Übersetzungen dieser Seite:

mcv:lauchpad

LaunchPad Evaluation kits von Texas Instruments

Stellaris LaunchPad (ARM Cortex M4)

Stellaris LaunchPad Auf diesem Launchpad board befindet sich die LM4F120 MCU:

  • 80Mhz 32bit ARM Cortex M4 mit Fliesskommaunterstüzung (Floating-Point)
  • 256KB Flash
  • 32KB SRAM
  • 2KB EEPROM
  • Dual 12bit ADC
  • 6x64bit und 6x32bit timer
  • serielle Schnistelle / USB







Box und Inhalt Das passende USB Schnittstellenkabel liegt der Box bei.

Im Verleih seit: 1.1.2013

Forth-Systeme: derzeit in Arbeit

Ausleihstatus: verfügbar :-D



FRAM Experimentierboard (MSP430)

MSP-EXP430FR5739 Das Board wird von TI unter der Bezeichnung MSP-EXP430FR5739 vertrieben.

Auf diesem Launchpad board befindet sich die MSP430FR5739 MCU:

  • 16KB FRAM
  • 1KB SRAM
  • 12ch 10-bit ADC
  • Comparator_D
  • 5 x 16bit timer
  • eUSCI (UART, IrDA, SPI, I2C)
  • 32 GPIO

Und an zusätzlicher Peripherie:

  • 3-axis acceloerometer
  • temperature sensor
  • 2 switches
  • 8 LEDs

Ideal um mit dem neuen Camel Forth für FRAM zu experimentieren. Einen Artikel zum Board und der Portierung des Camel-Forth durch Michael Kalus gibt es in der VD 1/2012. Das Board wird per USB an einen PC angeschlossen. Das Camel-Forth und eine Anleitung liegt bei.

Box und Inhalt

Das passende USB Schnittstellenkabel liegt der Box bei.

Im Verleih seit: 23.1.2012

Forth-Systeme: 4€4th

Ausleihstatus: ausgeliehen :-(

Die 'kleine' LaunchPad Entwicklungsplatine (MSP430)

Das 'original' LaunchPad Rev1.5TI nennt es 'das Original'. Gemeint ist damit, dass es das erste LaunchPad in der Serie war. Und weil die MCU die da drauf ist im DIL20 Gehäuse in einem Sockel steckt, ist dieses Board auch zur Entwicklung von Produkten der MSP430 Serie geeignet.

Und weil das komplette Platinchen grad mal 4,30 US$ kostet, traut man sich auch damit mal Grundlegendes auszuprobieren.

Das Board wird von TI unter der Bezeichnung MSP-EXP430G2 Rev1.5 vertrieben.

Auf diesem Launchpad board befindet sich die MSP430G2553 MCU:

  • 16KB Fash
  • 512B RAM SRAM
  • DMA Controller
  • Flash Memory controler
  • 16 GPIO
  • Supply voltage supervisor
  • Watchdog timer
  • Hardware Multipizierer.
  • 2 x 16bit timer
  • USCI (UART, IrDA, SPI, I2C)
  • OA general purpose operational amplifier
  • Comparator
  • ADC10, 1 Kanl liegt fest an internem Temperatursensor im Chip.
  • ADC12
  • Calibration Information in flash Segment A
  • DAC12
  • SD16

Und an Test-Peripherie auf der Platine:

  • 2 Taster (reset und ein zusätzlicher Taster)
  • 2 LEDs, durch Steckbrücken abschaltbar.
  • Vorbereiteter Platz um den mitgelieferten Uhrenquarz einzulöten, wenn man denn mit einem externen Quartztakt arbeiten möchte.
  • 2×10 Pin Stiftleiste auf die alle Pins der MCU herausgeführt sind.

Box und Inhalt In der Box sind enthalten:

  • MSP-EXP430G2 LaunchPad
  • MSP430G2553 microcontroller (with demo code)
  • MSP430G2452 microcontroller
  • Mini-USB cable
  • Quick Start Guide
  • 32kHz external crystal
  • Buchsenleisten passend zu den Stiftleisten die schon auf dem board sind. Damit kann man loslegen und ein erstes eigenes booster pack machen.

Das passende USB Schnittstellenkabel liegt also der Box bei.

Das Board im Verleih wurde von Michael Kalus zur Verfügung gestellt.

Im Verleih seit: Januar 2013

Forth-Systeme: 4€4th

Ausleihstatus: vorhanden

MSP430-JTAG-Interface

Zwei MSP430-JTAG-Interfaces mit Software und Anschlusskabel für Centronic/Paralell-Schnittstelle

  • TI MSP-FETP430IF 1.3
  • Softbaugh JTAG Emulation Adapter

Die JTAG Interfaces im Verleih wurde von Glasmacher zur Verfügung gestellt.

Im Verleih seit: Januar 2014

Forth-Systeme: –

Ausleihstatus: vorhanden

mcv/lauchpad.txt · Zuletzt geändert: 2014-01-25 12:39 von cas